Entscheidung für eine Lebensweise

JANA MALIN
Wolves & Art
jana.malin@mythoswolf.com

Im Winter dringt das Heulen der Wölfe immer öfter aus den Tiefen der Wälder. Leidenschaftlich, wild, mit vielstimmigen Klängen, als wären noch ein paar Wölfe dazugekommen. Stille. Aus der Ferne erhebt sich ein weiterer Gesang. Dumpf und durchscheinend entfaltet er nach und nach seine Wirkung. Aus seinen Tiefen dringen helle Töne, gewinnen an Kraft, schrauben sich zu dissonanten Höhepunkten hoch. Verstummen. Weiter westlich ertönt ein einsames Heulen. Klar und schwebend. Sanfte fließende Töne tragen die Melodie. Ein Chorheulen legt sich hinter den Sologesang. Leidenschaft baut sich auf, gepresste Töne mischen sich in die fließende Musik, treiben weiter, nehmen sich wieder zurück bis die Gesamtkomposition in einem zarten Schlusston verhallt. Plötzlich erklingen weitere Harmonien. Direkt vom Gipfel daneben. Wie Wellen im Meer, die einem unbekannten Ziel entgegentreiben. Gleichmäßig, ruhig, dramatisch. Materielose Geisterchöre. Sphärische Musik. Heulkaskaden aus verborgenen Welten, die sich über Tage fortsetzen und täglich an Kraft dazu gewinnen.

Ungesehen, ungestört, umgeben von einer ursprünglichen Natur entfaltete sich hier seit jäher wildes Leben. Mit einer massiven, schroffen, lebendigen Welt als zeitlose Kulisse dahinter. Frieden und grenzenlose Freiheit prägen diesen unberührten Ort. Eine Oase fernab der Zivilisation, wo allein die Gesetze der Natur den Lauf des Lebens bestimmen. Unendliche Ruhe liegt über den lebendigen Weiten dieses Tals wo Wölfe heulen und Bisons an die Ursprünglichkeit der Welt erinnern. 
Jana Malin

 

Impressum

Kontaktformular